Ist Ihr Zahnarzt innovationsfeindlich?

Ist Ihr Zahnarzt eher ignorant oder offen für innovative Technologie?

Polaroid_Postoperative_Zahnhygiene_x300Warum beschäftigt uns dieses Thema? Weil wir immer mehr Informationen aus unserem Kundenkreis bekommen, dass ihr Zahnarzt die Zahnreinigung und Mundhygiene mit Emmi-dent Ultraschall für nicht gut oder sogar für gefährlich hält. Dabei hat sich in allen Fällen bisher herausgestellt, dass die Zahnärzte sich in keiner Weise mit unserer Technologie, den klinisch nachgewiesenen Wirkungen und / oder den verblüffenden Erfolgen bei ihren Patienten beschäftigt oder sich darüber informiert haben. Hier ein ganz typisches Beispiel einer Kundin, Frau R.Z., die über ihre Zahn- und Zahnfleischprobleme völlig verzweifelt war, da ihr in vielen Jahren kein Arzt helfen konnte und sie befürchten musste, in wenigen Jahren keine Zähne mehr zu haben.

Frau R.Z. schrieb an uns: „Ich habe eine ungewöhnliche Bitte. Ich habe sehr starke Parodontitis und mein Zahnarzt macht alle 3 Monate bei mir Zahnstein weg. Ich habe ihn nach Ihrem Produkt gefragt und er sagte mir, diese Ultraschallbürsten kennt er nicht und glaubt dass die auch nicht besser sind als elektrische Zahnbürsten. Ich habe ihm gesagt, ich würde die Ultraschallbürste mal ausprobieren und dann werden wir ja sehen ob es eine Verbesserung gibt. Wenn es eine gibt, habe ich gesagt, könne er sie ja weiterempfehlen“.

Wie kann ein Arzt so leichtfertig eine Beurteilung abgeben, ohne Kenntnis dessen, was er beurteilt?

Wir haben der Dame folgendes empfohlen: „Wir empfehlen Ihnen, bei Ihrem – oder einem anderen – Zahnarzt eine Röntgenaufnahme Ihres Gebisses machen zu lassen (zahlt die Krankenkasse), um das Ausmaß Ihrer Parodontitis zu dokumentieren“. Daraufhin antwortete uns die Dame: “Ich werde meinen Zahnarzt bitten Röntgenaufnahmen zu machen und dann werde ich Ihnen das Ergebnis über Mail mitteilen. Ich habe die Hoffnung, dass ich meine Zähne noch etwas behalten kann“.

Einige Zeit später erhielten wir folgendes Schreiben von Frau R.Z.: „Nun war mein erster Besuch beim Zahnarzt, nachdem ich die Emmi Dental schon einige Wochen benutzt habe. Mein Zahnarzt war leider nicht da, aber die Angestellte, die bei mir immer Zahnstein entfernt und die Zahntaschen reinigt, sagte mir, sie könne keine große Veränderung feststellen, es sei weder schlechter noch besser geworden. Aber ich habe einen Termin mit Zahntaschenmessung und Röntgen im September, vielleicht ist da ja eine Veränderung sichtbar. Meine persönlicher Eindruck ist aber, dass mein Zahnfleisch nicht mehr stark blutet, wie es am Anfang war und die Tasche, die entzündet sein soll, hat vorher auch immer geblutet beim Zwischenraum reinigen, dies ist jetzt auch nicht mehr der Fall. Auch sind meine Zähne Weißer geworden. Sobald ich weitere Ergebnisse habe, werde ich mich wieder melden“.

In einem Telefonat mit Frau R.Z. wurde klar, dass die Kundin die Handhabung nicht gemäß Bedienungsanleitung ausgeführt hat und ihr wurden entsprechende Hinweise gegeben. Sie antwortete daraufhin wie folgt: „Ich danke Ihnen für die Informationen, ich werde es so machen. Ich bin jedenfalls von dieser Zahnbürste begeistert, egal was die Angestellte sagt. Bei meiner großen Untersuchung meiner Zähne werden wir dann Genaueres wissen. Ich melde mich sobald ich neu Ergebnisse habe“.

Am 20. September 2014 erhielten wir dann das folgende Schreiben: „Mein Zahnarzt hat nun ein neues Röntgenbild gemacht und eine gründliche Untersuchung meiner Zähne durchgeführt.

  1. Die Zähne sind alle noch da und der Lockerungsgrad hat sich teilweise verbessert oder ist so geblieben, wie vor 6 Jahren
  2. Von der Parodontitis ist nichts mehr zu sehen auf den Bildern.
  3. Mein Zahnfleisch sieht sehr hell und gesund aus (war sehr stark zurückgegangen – bevor ich die Ultraschallbürste genommen hatte).
  4. Mein Zahnstein ist nicht mehr nennenswert und meine Zähne sind viel heller geworden.
  5. Mundgeruch kenne ich nicht mehr und das ist für mich besonders wichtig.

Alles in Allem, bin begeistert und habe auch schon etlichen Personen empfohlen auch diese Ultraschallzahnbürste zu benutzen, was sie auch tun“.

Wenn man nun bedenkt, dass es mit Sicherheit tausende von Menschen gibt, die ähnliche Probleme mit ihren Zähnen und ihrem Zahnfleisch haben und die sich aufgrund einer unqualifizierten Beurteilung der Ultraschall-Zahnreinigung durch ihren Zahnarzt gegen die Anwendung der Zahnreinigung und Mundhygiene mit Emmi-dent Ultraschall entschieden haben, stimmt das sehr traurig.

Hier verhindern sogenannte Fachärzte eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität ihrer Patienten. Über die Gründe, die zu einem solchen Verhalten der Ärzte führen möchten wir uns nicht äußern. Frau R.Z. hat sich nur deswegen entgegen der Aussage ihres Zahnarztes für die Anwendung einer Emmi-dent Ultraschall-Zahnbürste entschieden, weil ihre Probleme ihre Lebensqualität zu stark beeinträchtigt hat und sie nach jedem „Strohhalm“ gegriffen hat.

Wir können Sie nur dazu ermuntern: „Probieren geht über Studieren“, das Endergebnis zählt!

Share on Facebook1Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on LinkedIn0Pin on Pinterest0Email this to someonePrint this page

Über Sascha Ott

Über den Autor:
Sascha Ott beschäftigt sich seit 2004 mit dem Thema Gesundheit und Ernährung. Als er im Jahr 2012 die Firma EMAG und die Ultraschall-Zahnbürste genauer kennen gelernt hat, war er von der Wirkung der Ultraschall-Zahnbürste so überzeugt, dass er dieses Innovative Produkt unbedingt auch anderen Menschen vorstellen musste. Wenn auch Sie am Vertrieb dieses Produktes interessiert sind, sollten Sie unbedingt Kontakt zu Sascha aufnehmen, er hilft Ihnen gerne weiter.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Scroll Up
Zum Online-Shop