Richtige Zahnstein und Zahnreinigung Teil 2

Richtige Zahnstein und Zahnreinigung Teil 2

Hygieneregeln für gesunde Zähne und Zahnfleisch

Teil 1:

1. Was im Mund passiert
2. Die richtige Putztechnik
3. Neuste Technologie
4. Zahnseide verwenden

Teil 2:

5. Zwischenraumbürsten
6. Hilfe bei Mundgeruch
7. Karies vermeiden
8. Karies vorbeugen
9. Professionelle Zahnreinigung

Zwischenraumbürste ab wann sinnvoll?

Bei manchen Menschen zieht sich das Zahnfleisch im Laufe der Jahre zurück. Dadurch entstehenden größere Zahnzwischenräume, die besondere Pflege benötigen. Bei jungen Menschen ist das Zahnfleisch zwischen den Zähnen ausgefüllt. Aber je älter man wird so weiter geht das Zahnfleisch zurück. Zwischen den Zähnen entsteht eine Lücke der Speisereste zurückbleiben können. Daher sind für weitere Zahnzwischenräume, Zahnzwischenraumbürsten empfehlenswert. Für Träger von Implantate sind solche bürsten ein Muss.

Am besten reinigt man die Zahnzwischenräume abends nach dem Zähne putzen. Mit den Zahnzwischenraumbürsten sollte man genauso wie mit der Zahnseide bei der Zahnreinigung vorsichtig umgehen um das Zahnfleisch nicht unnötig zu verletzen. Nach der Zahnreinigung mit den Bürsten sollte man die Bürsten gründlich mit Wasser reinigen. Bei täglichem Gebrauch der Zahnzwischenraumbürsten sollten Sie diese nach ca. 10 Tagen austauschen. Den richtigen Gebrauch einmal Interdentalbürste sollten Sie sich von Ihrem Zahnarzt zeigen lassen.

Zahnreinigung bei Mundgeruch

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Aber Mundgeruch der aus der Mund Höhle kommt lässt sich einfach beseitigen. Nachlässige Mundhygiene kann zu Mundgeruch und Gingivitis (Zahnfleischentzündungen) führen. Diese Zahnfleischentzündungen können dann zu Parodontitis führen und ernsthafte Probleme verursachen. Bei schweren Zahnfleischentzündungen müssen sie auf jeden Fall Ihren Zahnarzt aufsuchen. Die Ultraschall Zahnbürste von Emmi-dent hilft Zahnfleischentzündungen effektiv vorzubeugen und trägt dadurch zur Prophylaxe bei. Die Ultraschall Zahnbürste tötet auch alle Bakterien im Mund ab und sorgt so dafür das Mundgeruch durch Gingivitis und Parodontitis verschwindet.

Mundgeruch kann aber auch durch eine stark belegte Zunge hervorgerufen werden. Da unser Körper über die Haut und über die Zunge Giftstoffe ausscheidet, kann eine stark belegte Zunge ein Zeichen für Schadstoffe im Körper sein. Ein Beispiel: durch Amalgam in den Zähnen, kann es sein dass ihr Körper auf eine schnelle mit Schwermetallvergiftung reagiert. Bei einer stark belegte Zunge sollten Sie eine Entgiftung des Körpers machen, lassen Sie sich bei diesem Thema am besten von einem Fachmann beraten. Ein Tipp: Stichwort Wasserziehen (früher Ölziehen) hilft Schadstoffen im Körper auszuscheiden. Grundsätzlich sollten Sie allerdings die Ursache finden und beseitigen, das kann wie oben erwähnt z.B. Amalgam oder ähnliches ein.

Karies vermeiden durch gute Zahnreinigung

Eine gute Mundhygiene schon bei Kindern erhöht die Chancen, dass der Zahnarzt niemals bohren muss. Die Mundhygiene bei Babys beginnt bei den Eltern! Warum ist das so? Nicht Zucker ist die Ursache von Karies sondern der Keim Streptococcus mutans der sich von Zucker ernährt. Um Babys vor diesem ansteckenden Keim zu schützen, sollte die Eltern dafür sorgen, dass ihre eigene Mundhygiene sehr gut ist. Hier kann man wieder die Ultraschall Zahnbürste von Emmi-dent empfehlen, die alle Keime im Mund abtötet und so eine perfekte Prophylaxe bietet. Da die Ultraschall Zahnbürste von Emmi-dent bewegungslos d.h. ohne schrubben und bürsten arbeitet ist Sie auch für Kinder im Schulalter geeignet. Der Hersteller bietet sogar für Zahnspangenträger spezielle Bürstenköpfe an.

Übertragen werden die Streptococcus mutans Keim nur von Mund zu Mund, zum Beispiel durch ablenken eines Löffels beim füttern des Babys. Wenn man das vermeidet, bekommt das Kind auch keine Karies. Ab dem vierten Lebensjahr Flora soweit ausgereift, dass Karies Keime kaum eine Chance haben. Sobald die ersten Zähne kommen müssen sie geputzt werden. Der Hersteller der Ultraschall Zahnbürste Emmi-dent bietet Zahnpaste ohne künstliche Fluoride an, da man sich in Fachkreisen nicht einig ist ob künstliches Fluorid in Zahnpaste schädlich ist oder nicht. Ich persönlich teile die Meinung von Wikipedia über Fluorid – es ist ein Gift und absolut schädlich, aber lesen Sie das am besten selbst nach. Ich verwende Zahnpaste ohne zugesetztes Fluorid aus Überzeugung. Es gibt Lebensmittel wie Hirse die natürliches Fluor für Zähne und Knochen enthalten.

Ab dem sechsten Lebensjahr kommen bei Kindern die ersten bleibenden Backenzähne. Ab sechs Jahren kann man auch die Ultraschall Zahnbürste von Emmi-dent verwenden um eine gründliche Zahnreinigung durchzuführen. In der Pubertät kommen viele Kinder eine feste Zahnspange. Eine Zahnspange erfordert eine gründliche Zahnreinigung, dass sich in der Zahnspange Speisereste verfangen können. Daher sollte man nach jeder Mahlzeit und mit Wasser ausspülen. Morgens und abends sollte man die Zähne reinigen. Für Zahnspangenträger hat der Hersteller der Ultraschall Zahnbürste spezielle Bürstenköpfe entwickelt um die Zahnspangenreinigung zu optimieren.

Ultraschall Zahnbürste Emmi-dent

Karies vorbeugen

Die Fachleute sind sich einig zu viel Zähne putzen und schrubben schadet unserem Zahnschmelz. Aber was kann man tun um nach dem Essen gegen Karies vorzubeugen? Eine Empfehlung ist: den Mund gründlich mit Wasser auszuspülen. Unser Speichel ist in der Lage Säure von Obst und anderen Nahrungsmitteln zu neutralisieren. Unsere Zähne und besonders der Zahnschmelz brauchen nach einer Mahlzeit möglichst drei Stunden Erholung. Ungesund ist, die Zähne stetig mit zu kurz um spülen zum Beispiel durch süße Naschereien oder zuckerhaltige Getränke. Trinken Sie am besten Wasser oder Kräutertee ohne Zucker. Natürliche Nahrungsmittel Nüsse, Gurken, Paprika, Karotten, Schinken und Hartkäse enthalten kaum Zucker und wenig Säure, das schont die Zähne. Solche Lebensmittel kann man auch abends nach dem Zähne putzen Essen.

Professionelle Zahnreinigung

Manchmal ist eine professionelle Zahnreinigung notwendig. Obwohl die Ultraschall Zahnbürste von Emmi-dent eine sehr gute Prophylaxe bietet und Zahnsteinbildung vorbeugt, muss hartnäckiger Zahnstein durch eine professionelle Zahnreinigung entfernt werden. Für eine professionelle Reinigung der Zähne gibt es geschulte Dentalhygieniker, die mit Ultraschall und Pulverstrahl hartnäckige Beläge entfernen. Ultraschall entfernt Zahnbeläge auch dort wo keine Zahnbürste hinkommt, nämlich unter dem Zahnfleischrand und in Zahnfleischtaschen zwischen den Zähnen. Bei der professionellen Zahnreinigung werden die Zähne poliert, so dass sich so schnell keine neuen Beläge mehr festsetzen können. Eine professionelle Ultraschall Zahn Reinigung können Sie sich jetzt auch zu Ihnen nachhause holen. Mit der Ultraschallzahnbürste Emmi-dent Professional beugen Sie vor und können Geld sparen, den eine professionelle Zahnreinigung wird nicht so oft nötig sein, wie bei herkömmlichen Zähneputzen.

Hier geht es zum Teil 1 der Zahnstein und Zahnreinigung.

Tipp: Sehen Sie sich auch das Video der Ultraschall Zahnbürste Emmi-dent auf der Startseite an.

 Zurück zur Startseite: Zahnreinigung – Zahnstein mit der Ultraschall Zahnbürste

 

Über Sascha Ott

Über den Autor: Sascha beschäftigt sich seit 2004 mit dem Thema Gesundheit und Ernährung. Als er im Jahr 2012 die Firma EMAG und die Ultraschall-Zahnbürste genauer kennen gelernt hat, war er von der Wirkung der Ultraschall-Zahnbürste so überzeugt, dass er dieses Innovative Produkt unbedingt auch anderen Menschen vorstellen musste. Sascha beantwortet gerne alle Fragen zu den Produkten und gibt auch Auskunft über die Einkommensmöglichkeiten mit Emmi-Ultrasonic.

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Zum Online-Shop

Fragen?
Sascha Ott
Tel.: 06221-7291102

Scroll Up Zum Online-Shop